AGB

AGB - allgemeine Geschäftsbedingungen:

Das Training erfolgt auf Termin bei dem Hundehalter zu Hause, an zuvor vereinbarten Treffpunkten oder auf dem Übungsgelände der Trainerin.

Teilnahmebedingungen:

Nachweis eines gültigen Impfpasses und eine Haftpflichtversicherung für den Hund.

Die Teilnahme am Gruppentraining erfolgt nur nach einer Einweisungsstunde beim Halter zu Hause.

Hunde mit ansteckenden Krankheiten dürfen nicht am Gruppentraining teilnehmen.

Hündinnen können während der Läufigkeit (mind.3 Wochen) nicht am Gruppentraining teilnehmen.

Der Hundehalter informiert die Trainerin (vor Beginn des Trainings) über Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten (z.B.übersteigerte Aggressivität oder Ängstlichkeit).

Im allgemeinen Interesse muß der Hund gegen Flöhe, Zecken und Würmer geschützt sein.

Kann der Hundehalter einen Termin nicht einhalten, informiert er die Trainerin spätestens 4 Stunden vorher. (ansonsten wird die Stunde berechnet).

Vergütung:

Die Bezahlung für Einzel / Gruppentraining (+ evtl. anfallende An - und Abfahrtkosten) erfolgt immer direkt vor / nach dem Training.

Haftungsausschluss:

Die Teilnahme an Einzel / Gruppentraining erfolgt auf eigenes Risiko.

Der Hundehalter haftet für alle Schäden, die von ihm, seinen Begleitpersonen oder seinem Hund verursacht werden.

Die Trainerin übernimmt keine Haftung für Personen, Sach - oder Vermögensschäden, auch nicht für Schäden / Verletzungen, die beim Training mit Hunden entstehen.

Der Hundehalter übernimmt allein die Verantwortung für seinen Hund, auch dann, wenn die Trainerin ihn aufgefordert hat seinen Hund von der Leine zu lösen.

Der Hundehalter verpflichtet sich, Begleitpersonen von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

Eine Haftung der Trainerin wird grundsätzlich ausgeschlossen, es denn sie handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

Erfolgsausschluß:

Eine Erfolgsgarantie (beim Training) kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von dem Hundebesitzer abhängig ist.

Übungsgelände:

Das Übungsgelände ist nur in Anwesenheit der Trainerin zu betreten (Wachhund).

Die Benutzung des Übungsgeländes erfolgt auf eigene Gefahr.

Außerhalb des Übungsgeländes sind die Hunde an der Leine zu führen.

Hunde mit Maulkorb Pflicht müssen während des Trainings einen Maulkorb tragen.

Der anfallende Hundekot ist in die dafür bereitstehenden Eimer zu entsorgen.

Sonstiges:

Die Trainerin behält sich das Recht vor, Kunden / Hunde, aus triftigen Gründen von Trainingsstunden auszuschließen.

(z.B. Drogen / Alkoholeinfluß ect. beim Kunden, starke Verhaltensstörungen etc. beim Hund)

Sollte von Seiten der Trainerin ein Termin abgesagt werden, wird dieser nachgeholt.

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die anderen Punkte davon unberührt.

Mit der Unterschrift in der Anmeldung gelten die abgedruckten und zur Kenntnis genommenen Geschäftsbedingungen als anerkannt!